191122-191123 Berechnen von historischen Tragwerken aus Holz

22. November 2019 - 23. November 2019

Propstei Johannesberg gGmbH Fortbildung in Denkmalpflege und Altbauerneuerung

Uhrzeit: 9:00

Ort: Fulda

Adresse: Propsteischloss 2, 36041 Fulda

Veranstalter: Propstei Johannesberg gGmbH Fortbildung in Denkmalpflege und Altbauerneuerung

Seit ca. einem Jahrzehnt werden zimmermannsmäßige Konstruktionen vermehrt als Stabwerk-Systeme in 2D bzw. in 3D berechnet. Das Verstehen, wie die gebaute Konstruktion funktioniert, wird manchmal dadurch erst möglich. Mit der neuen Normengeneration sind aber auch die Einwirkungskombinationen vielfältiger und die Nachweise komplizierter geworden. Im Ingenieuralltag verschwindet deshalb die klare Einschätzung oftmals hinter bunten Ausdrucken. Zu jeder Nachweisführung gehört sinnvollerweise die Überprüfung der eigenen Annahmen und die Überwachung der Ausführung am Bauwerk.

Das zweitägige Seminar dient zum Erfahrungsaustausch, wie Tragwerk-Planende der gesellschaftlichen Anforderung, Sicherheit zu versprechen und wertvolles Kulturgut zu erhalten, gerecht werden können.


Die Themen des Seminars sind:
Chancen der neuen Normengeneration bei Einwirkung und Nachweis  ·  Vorteile und Nachteile der Berechnung als Gesamtsystem  ·  Wirkung, Federcharakteristik und Nachweis von zimmermannsmäßigen Verbindungen  ·  Übersicht behalten bei der Vielzahl der Einwirkungskombinationen und der Nachweise  ·  Gesellschaftliche Anforderung, Sicherheit zu versprechen und Kulturgut möglichst unverfälscht zu erhalten.

18 Stunden

Kosten € 390,00 (inkl. Mittagessen, Getränke u. Seminarunterlagen).

Zurück zur Übersicht