210517 und 210520 Bauschäden bei Denkmalgeschützten Gebäuden

17. Mai 2021 - 20. Mai 2021

Universität Kassel

Uhrzeit: 15

Ort: Online-Seminar

Veranstalter: Universität Kassel

Da ein großer Anteil der unter Denkmalschutz stehenden Gebäude oder Bauwerken mit besonders erhaltenswerte Bausubstanz als Fachwerkkonstruktion errichtet worden sind, werden im 1. Teil die Grundlagen zur Fachwerkinstandsetzung, insbesondere die erforderlichen Maßnahmen des baulichen Holzschutzes zum Erzielen eines ausreichenden Feuchteschutzes, sowie ein Überblick über die wichtigsten technischen Instandsetzungsmaßnahmen von Fachwerkaußenwänden vermittelt.

 Im 2. Teil des Seminars beschäftigen sich die Teilnehmenden mit der Vorgehensweise zum Erkennen und Bewerten von Bauschäden, mit denen an denkmalgeschützten Bestandsbauten zu rechnen ist. Dazu ist eine methodische Ursachenermittlung unerlässlich. Neben der Einteilung in mechanische, chemische, biologische Schäden usw. ist auch eine Berücksichtigung des Schädigungsgrades zum möglichen Erhalt von denkmalkonstituierender Bausubstanz zu beachten. Die Teilnehmenden erhalten darüber hinaus einen Überblick über die anerkannten Regeln der Technik für Bausanierungsmaßnahmen und lernen darauf aufbauend die wichtigsten Schritte einer Gebäudezustandsanalyse mit grundlegenden Werkzeugen zur Bestandsaufnahme kennen.

 Der 3. Teil des Seminars beschäftigt sich mit den Arten typischet Bauschäden an Baudenkmalen und ihren Ursachen. Neben der Betrachtung von Folgen des verminderten Wärmeschutzes in Form von Tauwasserausfall, Schimmelpilzbildung und anderem mikrobiologischem Befall werden auch Bauschäden infolge Konvektion, bei Fachwerkkonstruktionen und bei Innendämmungen behandelt. Hier liegt der Schwerpunkt insbesondere auf den Möglichkeiten zur Prävention von Schäden bei der energetischen Sanierung. Abschließend werden noch Schäden durch aufsteigende Feuchtigkeit und kapillare Wasseraufnahme in Verbindung mit Salzbelastung betrachtet.

 Für jedes Teilthema werden auch Möglichkeiten der Instandsetzung und der Vermeidung zukünftiger Schäden angesprochen.

8 Stunden werden von der WTA GmbH anerkannt

Kosten € 255,00 (inkl. Seminarunterlagen in digitaler Form)

Zurück zur Übersicht

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.

Einstellungen Akzeptieren ImpressumDatenschutz