241108 Symposium Denkmalmesse

08. November 2024

Restauratoren im Handwerk e.V.

Uhrzeit: 10:00

Ort: Denkmalmesse in Leipzig

Adresse: Messe-Allee 1, 04356 Leipzig

Veranstalter: Restauratoren im Handwerk e.V.

Komplexität von Gegenständen braucht Strategien zur Überwindung von Obsoleszenz, die Aufgabe tradierter Hoffnungen auf das „bessere Neue“, auf Innovation und Fortschritt, womöglich auch eine erneute Umdeutung des Konzeptes Reparatur. Reparatur ist nicht die Widerherstellung des Ursprünglichen, eine Reparatur hat transitorischen Charakter im Sinne einer Umgestaltung hin zu einer besseren, erlebbaren Zukunft“, so Winfried Lipp schon 1995.

Das Symposium verfolgt die These, Werterhaltung der Systeme der gebauten Umwelt könne  nur gelingen, wenn handwerkliche Praktiken in der Breite überleben – und wenn Bauwirtschaft und Baupolitik die Weiternutzung künftig begünstigen.

Wiederherstellung der Gebrauchstüchtigkeit würde dann ergänzt und überlagert durch fiktive Guthaben langfristiger Nutzung – von der Planung der Wiederholbarkeit von Maßnahmen und der Erneuerung der Tugenden stetiger Bau-Unterhaltung bis hin zur Neubewertung der Praktiken und Produkte der gebauten Umwelt.

10.00 Heike Notz, Dachverband, Begrüßung

10.10 Hermann Klos – Das Handwerk der Zukunft in der Reparaturgesellschaft

10.30 Uta Hassler– System Baubestand, Grenzen und Langfristchancen zyklischer Instandsetzung

11.00 Peter Burmann – Werterhaltungstraditionen europäischer Kulturen

11.30 Timothy Meek – Thirty years on Repair or Restore. Are the precepts of „Conserve as Found“ and „Honest Repair“ climate resilient?

12.00 Leo Schmidt – Über Reparaturverzicht

12.30 VDL, Markus Harzenetter, Christina Krafzyk -  Woran es in der Praxis fehlt.

Pause

13.30 Uhr Podium

Christoph Rauhut- (Impuls) Die Denkmalpflege und das Bauhandwerk der Zukunft

Susanne Haus, Sebastian Schmäh, Rainer Leonhardt: Qualitätssicherung, neue Themen der Ausbildung, Grenzen der Nachnutzung gebrauchter Teile.

14.30 Jürg Conzett – Reparatur als Ingenieuraufgabe

15.00 Dirk Hebel – Sortenrein Bauen

15.30 Andreas Hild – Umbau als Systemoption

16.30 Vittorio Lampugnani - Gegen Wegwerfarchitektur

Resümee

Anschließend Empfang der Vereinigungen der Restauratoren VDR und DRH

6 Stunden werden von der WTA GmbH anerkannt

Zurück zur Übersicht
X

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.

Einstellungen AkzeptierenImpressumDatenschutz